Dienstag, 13. Oktober 2015

Pflanzenbunt - mal wieder!

Huhu lieber Leser!


Die letzte Zeit war mal wieder sehr spannend für mich. Gerade in den letzten zwei Wochen habe ich mit unglaublich vielen Menschen gesprochen und viele kennengelernt.
Vergangenes Wochenende war beispielsweise im Leipziger Felsenkeller ein Kreativmarkt bei dem ich, mit Unterstützung des Makerspace, Workshops anbieten konnte. Viele Leute haben ihre ersten Spinnversuche gewagt und einige sind auch gleich auf dem potenziellen neuen Hobby hängengeblieben - was mich persönlich natürlich total freut!
Auch für die Zukunft sind einige Dinge geplant für die ich Untersützung bekommen werde. Aber dazu möchte ich noch gar nichts weiter verraten, sondern noch geheimnisvoll verbergen... Du wirst es bald erfahren!

Zu meinen persönlichen Projekten sei dies gesagt: ich bin momentan wieder auf einem totalen Handspindel-Trip. Während ich das vergangene Jahr vorwiegend am Spinnrad gesponnen habe, bin ich jetzt gerade total auf meine Handspindeln fokussiert. Sie sind halt überall schnell zur Hand und man kann verschiedene Fasern gleichzeitig spinnen. Außerdem kann ich jetzt mal meine ganzen Reste verbrauchen... Am Spinnrad tendiere ich immer dazu gleich größere Projekte zu planen wofür ich viel Wolle der gleichen Art brauche. Theoretisch sollte ich auch mal mehr stricken und häkeln... ich habe so viel Garn, welches mal verarbeitet werden will...


Jetzt aber mal zu meinen zwei letzten Färbereien!
Die erste Färbung war mal wieder eine Zwiebelfärbung mit braunen Schalen. Dieses Mal habe ich allerdings kein fertiges Garn, sondern Rohwolle gefärbt. Durch unterschiedliche Färbedauer, habe ich zwei unterschiedliche Gelbtöne herausbekommen. Diese habe ich anschließend miteinander kardiert um eine möglichst ungleichmäßig, melierte Wolle zu bekommen. (Bei der Färbung von Rohwolle, wird das Garn hinterher ja meistens ein wenig meliert). Das Ergebnis seht ihr hier und ich bin gespannt wie es verstrickt aussehen wird!

Meine zweite Färbung war eine Walnussfärbung. Hierbei muss ich meinem kleinen Bruder danken, der im Garten eifrig für mich die grünen Schalen gesammelt hat (er wartet auch schon gespannt darauf, dass ich ihm heute Abend das Ergebnis zeige). Eine Walnussfärbung ist wirklich denkbar simpel... Man braucht keine Beize und gekocht werden muss das ganze auch nicht! Das Ergebnis ist so toll geworden, dass ich hoffe, noch viele Schalen auftreiben zu können. Du hast nicht zufällig einen Walnussbaum?

Ich liebe diese natürlichen Farben, sie passen so gut zusammen und das Ergebnis ist immer individuell und einmalig!
Meine nächste Färbung ist auch schon geplant und zwar hat die liebe Bettina für mich rote Hibiskusblüten gesammelt - ich bin total gespannt!

Wenn Du noch gute Rezepte kennst mit Pflanzen, an die man als Stadtmensch ohne große Probleme bekommen kann und dir man als Nicht-Botaniker gut erkennt, dann würde ich mich über Tipps wahnsinnig freuen!

Jetzt wünsche ich erstmal einen schönen Tag und bis bald!
Deine Seidenraupe

Ps: Falls Du häufiger informiert sein möchtest was ich so treibe, dann schau doch einfach auf meiner Facebook-Seite vorbei!

Zwiebel- und Walnussschalen auf Seide

Kommentare:

  1. Hallo Seidenraupe,
    ich kann auf jeden Fall Birkenblätter empfehlen. Die geben ein schönes Gelb was man bis zum Grün weiterentwickeln kann.
    Über Efeu habe ich bisher nur gelesen aber es noch nicht ausprobiert.

    Liebe Grüße,
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Das werde ich sicherlich auch mal probieren! :)

      Löschen
  2. Hallo Seidenraupe,
    ich kann auf jeden Fall Birkenblätter empfehlen. Die geben ein schönes Gelb was man bis zum Grün weiterentwickeln kann.
    Über Efeu habe ich bisher nur gelesen aber es noch nicht ausprobiert.

    Liebe Grüße,
    Franzi

    AntwortenLöschen